Allgemein Dr. W. Arnberger, Frauenheilkunde Dr. H. Danner, Urologie Dr. M. Förster, Radiologie Dr. R. Hettegger, Innere Medizin Dr. G. Nikkessal, Augenheilkunde Dr. H. Wakolbinger, Orthopädie

Die Ordination

Anmeldung

Eine telefonische Terminvereinbarung ist unbedingt notwendig.

Nachdem Sie die Überweisung vom Hausarzt oder Facharzt erhalten haben rufen Sie möglichst umgehend bei uns zur Terminvereinbarung an. Da die interne Untersuchung komplex ist und Zeit beansprucht sind Wartezeiten zum Termin – wie bei fast allen anderen Fachärzten – nicht zu vermeiden. Falls ein rascherer Termin notwendig ist, haben wir Termine reserviert, die aber nur an zuweisende Ärzte vergeben werden, da die Einstufung als dringlich nur ein Arzt vornehmen kann und unsere Kapazitäten beschränkt sind – wir bitten, daher um Ihr Verständnis für die Wartezeiten – „Wir tun unser Bestes“.

Bei der telefonischen Terminvereinbarung wird Ihnen die Vorbereitung mitgeteilt:

  • Nüchtern = letzte Mahlzeit ca. 18 Uhr am Vorabend, auch kein Alkohol oder Schokolade danach, klares Wasser ist kein Problem, Medikamente können und sollen normal genommen werden – wichtige Ausnahme: Diabetiker bitte keine Diabetesmedikation nehmen(Tabletten bzw. Insulin) – Hypogefahr.
  • Begleitperson – Autofahrer bei Endoskopien mit Vorbereitungsspritze
  • Handtuch beim Belastungs-EKG = Fahrradergometrie

Für die Anmeldung benötigen Sie Ihre E-Card und die ärztliche Überweisung – diese ist eine wichtige Information des zuweisenden Arztes für die gewünschten Untersuchungen, das Überweisungsdatum hat seit Einführung der E-card, die Ihren Versichungsanspruch bestätigt, keine Bedeutung mehr.

Je nach Erkrankung können auch zwei oder mehrere Termine notwendig sein, die Planung dieser wird bei der Anmeldung bzw. bei der Untersuchung vorgenommen.

Der fertige Befund wird über E-mail (sicheres medizinisches Datennetz) an den zuweisenden Arzt geschickt.

Termine für Vorsorgeuntersuchungen(„Gesundenuntersuchungen“) werden halbjährlich und zwar am 1. Montag im Juni und Dezember vergeben. Wir führen die erweiterte internistische Vorsorgeuntersuchung durch, wobei die zusätzlichen internistischen Leistungen (erweitertes Labor, EKG, Lungenfunktion, Sonografie) nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden. Sie erhalten ein ausführliches Informationsblatt.

Labor und internistische Funktionsdiagnostik:

Im Labor erfolgen die Blutabnahme und die Blutuntersuchungen bzw. Harn- und Stuhluntersuchung durch Dipl. MTAs mit modernen Analysegeräten. Das Standardlabor und wichtige Akutparameter sind dadurch rasch verfügbar. Zur Qualitätskontrolle beteiligen wir uns an regelmäßigen Rundversuchen.

Spezialuntersuchungen werden im Labor Mustafa-Richter Ges.m.b.H in Salzburg durchgeführt. Ein verlässlicher Abholdienst 4x pro Woche(MO, DIE, DO und FR) sorgt für den Transport nach Salzburg.

Die MTAs Christa und Karin sind auch für die internistische Funktionsdiagnostik bzw. deren Vorbereitung zuständig.

Endoskopie:

Wir haben eine moderne, dem aktuellem Standard entsprechende Endoskopie mit separatem Aufbereitungsraum mit Endoskopwaschmaschine und Ruheraum für die Patienten nach der Untersuchung. MTF Agnes und DKS Gerlinde sorgen für eine professionelle Assistenz und eine angenehme Atmosphäre. Durch die „Vorbereitungsspritze“ kann die Untersuchung weitgehend schmerzfrei durchgeführt werden.

  • Gastroskopie (Magenspiegelung)
  • Coloskopie (Darmspiegelung) mit Abtragung von Polypen

Ultraschall:

  • Herzultraschall (Echocardiographie) mit Doppler und Farbdoppler
  • Bauchultraschall – Oberbauch- u. Nierensonographie
  • Schilddrüse und Nebenschilddrüse
  • Halsschlagader – Carotisduplex und Vertebralisduplex

Untersuchungsraum - Arzt

Anamnese: Erhebung der Vorerkrankungen und aktuellen Beschwerden
klinische Untersuchung
Beratungsgespräch über Erkrankung und Therapiemöglichkeiten